Werte & Trends - ökumenisches Forum zu brisanten Zeitfragen

Nietzsche: Friedrich Nietsche, Wikipedia (Foto: zVg)
Der Hammerphilosoph: Friedrich Nietzsche

Eine Einführung in sein Denken von Pfr. Alexander Heit

Musikalische Umrahmung durch Annina Gieré (Sopran) und Corina Gieré (Piano).

Musik von Friedrich Nietzsche, Frederick Delius und Richard Wagner.
Nachdem Friedrich Nietzsche in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Bühne der grossen Denker betreten hatte, blieb in der Philosophie und vor allem auch in der Theologie kein Stein auf dem anderen. Seine Schriften wirkten wie ein Hammer, der alte Denkgewohnheiten zerschlug, und genau darauf legte Nietzsche es auch an.

Nietzsche hatte eine ungewöhnliche Begabung für den Umgang mit Sprache. Voller Witz und zum Teil mit beissendem Spott werden alte und uns lieb gewonnene Überzeugungen durchschaut und aufs Korn genommen.

Dazu gehört auch das Christentum, sein Glaube und seine Wertvorstellungen. Nietzsche war und ist bis heute einer unserer grössten und zugleich gedankenschärfsten Kritiker. Die Kirche könnte, wenn sie hört, was er zu sagen hat, vielleicht einiges lernen.

Der Abend soll eine Einführung in sein Denken bieten. Musikalisch umrahmt wird die Auseinandersetzung mit Nietzsche von Annina Gieré und Corina Gieré.

Mittwoch, 5. Oktober 2022, 19.00 Uhr
Reformierte Kirche Tal, Herrliberg

Kirchenrank 1, 8704 Herrliberg

Veranstalter:
Evang.-reformierte Kirchen Küsnacht - Erlenbach - Herrliberg
Röm.-katholische Kirchen Küsnacht - Erlenbach - Herrliberg

Anschliessend wird im Kirchenhügel eine feine Kürbissuppe serviert.